Sommerferien: Urlaubsbedingt ist in der Zeit vom 24.07 bis 31.07.2024 leider kein Versand möglich.
Letzter Versand vor dem Urlaub ist der 23.07.24 nachmittags. Erster Versand nach dem Urlaub ist der 01.08.24 vormittags. Wir bitten um Verständnis!

Buttonherstellung Schritt für Schritt erklärt

, 2 min temps de lecture

Die Buttonherstellung ist grundsätzlich sehr einfach und in der Regel ist die eigenhändige Fertigung nicht mit einem all zu großen Zeitaufwand verbunden. Die Buttonherstellung kann sowohl maschinell (für eine große Stückmengenanzahl) als auch mit den bloßen Händen (für eine geringere Stückmengenanzahl) verlaufen. Im Folgenden wird die Buttonherstellung in vier einfachen Schritten erläutert:

Die Buttonherstellung ist grundsätzlich sehr einfach und in der Regel ist die eigenhändige Fertigung nicht mit einem all zu großen Zeitaufwand verbunden. Die Buttonherstellung kann sowohl maschinell (für eine große Stückmengenanzahl) als auch mit den bloßen Händen (für eine geringere Stückmengenanzahl) verlaufen. Im Folgenden wird die Buttonherstellung in vier einfachen Schritten erläutert:

Buttonherstellung Schritt 1: Motive erstellen

Dieser Schritt der Buttonherstellung ist vor allem durch Kreativität geprägt. Die Grenzen sind nur durch die Formen und Größen der Buttons gesetzt. Dieser Teil der Buttonherstellung kann nach Geschmack und Vorliebe variieren. Eine Möglichkeit, um das Motiv zu erstellen, ist die Benutzung von Online-Gestaltungssoftware. Der sogenannte Buttongenerator erlaubt es dem Nutzer, ein individuelles Design für die Buttons herzustellen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, das Motiv selbst per Hand zu gestalten. Hier sind vor allem gestalterisches Können, Fantasie und Kreativität bei der Buttonherstellung gefragt.

Buttonherstellung Schritt 2: Buttons bedrucken

Der zweite Schritt der Buttonherstellung benötigt einen Drucker. Die mit dem Buttongenerator erstellten Motive müssen auf die sogenannten Papiereinlagen, die zwischen dem Unter- und Oberteil des Buttons mit einer Klarsichtsfolie gelegt werden, bedruckt werden. Sofern man einen Drucker zu Hause hat, kann man die Designs direkt auf das Papier drucken. Es besteht aber auch die Möglichkeit die gespeicherten Dateien einem Printgeschäft zu schicken, und diese dann auf das Papier drucken zu lassen – eine gute Idee, wenn man keinen oder nur einen alten Drucker mit schlechten Druckergebnissen besitzt. Bei diesem Schritt der Buttonherstellung sollte man auf eine gute Qualität des Druckpapiers achten, damit die Buttons am Ende auch professionell aussehen können.

Buttonherstellung Schritt 3: Ausschneiden beziehungsweise Ausstanzen von Papiervorlagen

Ein sehr wichtiger Schritt bei der Buttonherstellung ist die Erstellung der kreisrunden Papiereinlagen. Das selbst entworfene Motiv, das auf das Kopierpapier gedruckt wurde, muss nun kreisrund oder oval ausgeschnitten beziehungsweise ausgestanzt werden. Man kann das Papier entweder mit einer normalen Schere oder einem Papierkreisschneider ausschneiden oder mit einer Papierstanze, einem Locher oder einem Locheisen ausstanzen. In diesem Schritt der Buttonherstellung ist vor allem Präzision gefragt.

Buttonherstellung Schritt 4: Button-Bausatz-Variante oder Buttonmaschinen-Variante?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei verschiedenen Buttonherstellungs-Varianten unterscheiden. Beide Möglichkeiten haben den Vorteil, dass man bei der Buttonherstellung kein „Profi-Wissen“ benötigt.

Bei der ersten Variante der Buttonherstellung werden einzelne Button-Bausätze zusammengesteckt. Die Buttonbausätze bestehen in der Regel aus Kunststoff und lassen sich einfach und ohne Werkzeug zusammenbauen. Vor allem bei einer Buttonherstellung in einer geringen Stückzahl ist diese Variante empfehlenswert.

Eine weitere Variante der Buttonherstellung ist das Pressen der verschiedenen Buttoneinzelteile mit einer Buttonmaschine. Die Einzelteile bestehen bei dieser Methode der Buttonherstellung in der Regel aus Metall. Die Variante hat den Vorteil, dass man am Ende eine sehr gute Qualität erzielen kann. Diese Art der Buttonherstellung lohnt sich besonders, wenn man eine größere Stückzahl produzieren will.

Blog posts

Connexion

Vous avez oublié votre mot de passe ?

Vous n'avez pas encore de compte ?
Créer un compte